30 Jahre Erfahrung Outdoor Trainings

« Zur Artikelübersicht

Beliebte Outdoor Module: Magischer Stab (Magic Stick, Magic Bamboo, Zauberstab)

Magischer Stab-Modul (Magic Stick, Magic Bamboo, Zauberstab)

Magischer Stab-Modul (Magic Stick, Magic Bamboo, Zauberstab)

Der Magische Stab ist ein sehr leichter, dünner und langer runder Stab aus Bambus oder Aluminium, der von den am Anfang des Outdoor Moduls stehenden Teilnehmern nur auf den Zeigefingern balanciert und dann gemeinsam auf dem Boden abgelegt werden soll.

Dabei darf niemand den Kontakt zum Stab zwischendurch verlieren. Um dies sicherzustellen, tendieren die Teilnehmer unbewusst dazu, ihre Zeigefinger nach oben zu drücken, wodurch sich der Stab nicht wie geplant nach unten, sondern nach oben bewegt.

Die Länge des Stabes richtet sich nach der Anzahl der Schulter an Schulter nebeneinander oder sich versetzt gegenüber stehenden Teammitglieder.

Instruktion durch den Outdoor Trainer

„Bitte stellen Sie sich Schulter an Schulter in zwei Reihen so auf, dass Sie sich versetzt gegenüber stehen und strecken Sie beide Zeigefinger so aus, dass diese zusammen eine einheitliche gerade Linie bilden. Ich werde jetzt diesen Stab auf Ihren Zeigefingern ablegen. Sie haben nun die Aufgabe, den Stab auf den Boden abzulegen. Achten Sie dabei bitte darauf, dass kein Teammitglied den Kontakt zum Stab verliert.“

Einige Beobachtungstipps für den Trainer

  • Wie sprechen sich die Teilnehmer untereinander ab?
  • Gibt es Teilnehmer, die die Führung übernehmen oder von anderen dazu bestimmt werden?
  • Wie fällt die Entscheidung über die Vorgehensweise?
  • Wie führt das Team die geplante Vorgehensweise aus?
  • Zu welchen Reaktionen kommt es, wenn ein Teammitglied den Kontakt zum Madic Stick verliert?
  • Auf welche Weise bewältigt das Team die Aufgabe, den Magic Stick auf den Boden abzulegen?

 

Einige der möglichen Lernziele

  • Teamfähigkeit, Zusammenarbeit, Kooperationsvermögen
  • Teamsteuerung: Teams „von innen“ zielorientiert steuern, zusammenhalten, motivieren und fokussieren
  • Gemeinsames Planen einer Strategie
  • Verbale Kommunikation und gegenseitiges Abstimmen
  • Nonverbale Kommunikationskompetenz
  • Rücksichtnahme auf andere, Empathie
  • Systemische / Vernetzte Denk- und Handlungskompetenz
  • Innovationskompetenz, Flexibilität, Kreativität
  • Ausdauer, Beharrlichkeit
  • Konstruktiver Umgang mit Problemen, Fehlern, Rückschlägen, Feiern von Erfolgen und Zwischenerfolgen
  • Kritikkompetenz, Konfliktkompetenz

 

Reflexion / Transfer

Folgende Fragen zur Reflexion können Sie beispielsweise als Outdoor Trainer den Teammitglieder stellen:

Offene Einstiegsfragen
  • Fiel es Ihnen leicht, mittelschwer oder schwer, dieses Outdoor Modul zu bewältigen?
  • Wie schätzen Sie Ihre Bewältigung des Outdoor Moduls als Team ein?
  • Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Bewältigung dieses Outdoor Moduls?
  • Was hat gut geklappt?
  • Was hätte besser klappen können?
Konkrete Nachfragen zur Reflexion in Bezug auf die Beobachtung durch den Trainer
  • Wie beurteilen Sie die Kommunikation des Teams während der Aufgabe?
  • Sofern ein Anführer das Team geleitet hat: Wie kam es dazu, dass diese Person sich zum Teamleader entwickelte oder dazu bestimmt wurde?
  • Wie haben Sie sich als Team über die gemeinsame Vorgehensweise geeinigt?
  • Was haben Sie bei der Ausführung des Outdoor Moduls gelernt?
  • Wie beurteilen Sie die Reaktion des Teams als eine Person den Kontakt zum Magischen Stab verloren hat?
  • Wie hätte das Team stattdessen reagieren können?
In Bezug auf den Transfer sind folgende Fragen an die Teilnehmer hilfreich
  • Gibt es in Ihrem Berufsalltag mit dem Magischen Stab vergleichbare Aufgaben, die Sie im Team bewältigen müssen?
  • Was hilft Ihnen aus diesem Outdoor Modul konkret für Ihren beruflichen Alltag?
  • Wie werden Sie ähnliche Aufgaben im Unternehmen in Zukunft anders angehen?

Technische Informationen

Anforderungen an das Gelände

Eine möglichst ebene Fläche drinnen oder draußen. Platzbedarf: ca. 5 x 8 m maximal, je nach Gruppengröße

Benötigtes Material

1 dünner, leichter runder Magischen Stab aus Bambus, Holz oder Aluminium. Es gibt auch zusammenschraubbare Magic Sticks aus Aluminium. Diese sind leichter zu transportieren und können je nach Gruppengröße in ihrer Länge variiert werden.

Teilnehmerzahl

Ca. 6 bis 20 Teilnehmer

Anforderungen an die Teilnehmer

Physisch: leicht bis mittel
Mental: leicht bis mittel

Zeitbedarf

Mit Vorbesprechung, ohne Reflexion: je nach Gruppengröße 5 – 15 Minuten

Zwei Variationen des Magischen Stabs

1. Variation: Die Teilnehmer bilden nur eine Reihe und auf der anderen Seite steht ein Teamleader und gibt Anweisungen.
2. Variation: Ein Teamleader steht an einem Ende des Stabes und gibt Anweisungen, während die übrigen Teammitglieder sich versetzt gegenüberstehen und den Anweisungen des Teamleaders folgen.

Beobachtungstipps für den Trainer bei diesen Variationen des Magischen Stabs
  • Wann kann die Gruppe die Aufgabe besser bewältigen: Wenn es einen gibt, der Anweisungen erteilt oder wenn alle sich untereinander absprechen?
  • Wie reagieren die Teammitglieder, wenn delegiert wird?
  • Wenn beide Varianten des Magischen Stabs durchgeführt werden: Bei welcher Variante kann das Team die Aufgabe besser bewältigen?

 

Lernziele für den Teamleader
  • Überzeugungsvermögen
  • Verbale Kommunikationskompetenz
  • Fremdmotivierungsvermögen
  • Erfahrung als Führungskraft sammeln
  • Delegationskompetenz
Lernziele für die übrigen Teammitglieder
  • Führung akzeptieren
  • Delegierte Aufgaben ausführen

 

Bei den Variationen können Sie als Trainer im Anschluss folgende Fragen zusätzlich stellen

An den Teamleader
  • Wie haben Sie sich in dieser Rolle als Führungskraft gefühlt?
  • Wie fühlt sich Delegieren an?
  • Wie kamen Sie damit zurecht, nur verbal vorgeben zu können, was die anderen tun sollen?
An die übrigen Teammitglieder
  • Wie ist es für Sie, Aufgaben auszuführen, die an Sie delegiert werden?
  • Waren die Anweisungen so formuliert, dass Sie sie gut verstehen konnten?
  • Waren Sprache und Tonfall desjenigen angemessen, der Anweisungen gab?
An das ganze Team
  • Wann konnten Sie als Team die Aufgabe besser lösen, mit einer Person, die Anweisungen gibt oder als Team ohne Teamleader?
  • Was könnten die Gründe dafür sein?
Wenn beide Varianten des Magischen Stabs durchgeführt wurden, eröffnet dies die Gelegenheit Fragen zum Vergleich der Varianten zu stellen
  • Ist es Ihnen leichter gefallen, den Stab auf den Boden zu legen als Sie in einer Reihe standen oder als Sie sich gegenüber standen? Warum?
  • Bei welchem Durchgang der Übung kam das Team besser voran, als der Teamleader Ihnen gegenüber stand oder als er seitlich stand? Was könnten die Gründe dafür sein?
Auf den Transfer bezogen sind bespielsweise folgende Fragen zusätzlich möglich
  • Gibt es Aufgaben im Berufsalltag, die ein Team besser selbständig ohne jemanden lösen kann, der Anweisungen gibt? Wenn ja, welche?
  • Welche Teamaufgaben können besser gelöst werden, wenn Anweisungen von außen gegeben werden? Was sind die Gründe dafür?
  • Über welche Kompetenzen sollte derjenige verfügen, der die Anweisungen gibt?
  • Wie können Sie aufgrund Ihrer Erfahrungen aus den beiden Übungsvarianten Teamarbeit in Ihrem Arbeitsbereich effektiver und erfolgreicher organisieren?

Wenn Sie sich mit einem Outdoor Experten über das Outdoor Modul „Magischer Stab“ austauschen möchten, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu uns auf.

4 comments to Beliebte Outdoor Module: Magischer Stab (Magic Stick, Magic Bamboo, Zauberstab)

  • Anonym

    Für was muss das Outdoor gemacht werden? Das geht doch genauso gut drinnen.

    • Outdoortrainer

      Guten Tag,

      da haben Sie recht! Der Magic Stick ist auch in handlungsorientierten Indoor Seminare hervorragend einsetzbar. Der verblüffende Effekt und die realisierbaren Lernziele bleiben auch indoor erhalten. Man kann den Stab auch leicht aus einem zusammengerollten Flipchart-Blatt formen.

      Beste Grüße

      Das 1. Outdoor Training Team

  • Bernd Mengl

    Ich mache den Zauberstab in fast jedem Teamtraining. Super zur Einstimmung der Teilnehmer, aufeinander achten und Rücksicht nehmen. Nur zu empfehlen!!!

    • Outdoortrainer

      Guten Tag Herr Mengl,

      als Einstimmung ist der Magic Stick bei verschiedenen Trainingsthemen und Lernzielen hervorragend geeignet. Wichtig ist, wie in Ihrem Beispiel „Teamtraining“, dass sich die Teilnehmer untereinander bereits gut kennen. Daneben erfährt auch der Trainer eine ganze Menge über das Team. Etwa, wie die Zusammenarbeit gestaltet wird, wie man im Team mit „Fehlern“ einzelner Mitgliedern umgeht oder wie Entscheidungsprozesse ablaufen.

      Beste Grüße

      Das 1. Outdoor Training Team