30 Jahre Erfahrung Outdoor Trainings

« Zur Artikelübersicht | Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Winter-Incentive: Aktivitäten statt Kalorien

Winter-Incentive

Winter-Incentive


Im Winter, der Zeit von vorweihnachtlichen Betriebsfeiern, dienen Winter-Incentives zunehmend als Alternative für rein kulinarisch geprägte Weihnachtsfeiern. Welche Möglichkeiten sich für die Gestaltung eines solchen Winter-Incentives bieten und welche Vorteile sie dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern bringen, lesen Sie im Leitartikel des HR-Magazins.

Ein Winter-Incentive begeistert die Mitarbeiter und schweißt zusammen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Aktivitäten des Winter-Incentives als reine Eventveranstaltung zum Dank an die Mitarbeiter für herausragende Leistungen dienen oder als Rahmenprogramm in ein Strategiemeeting eingebunden sind.

Winter-Incentive mit vielfachem Nutzen

Ein solches Winter-Incentive für Mitarbeiter fördert auf jeden Fall die Corporate Identity und stärkt die Bindung der Mitarbeiter untereinander und an das Unternehmen. Ein Winter-Incentive macht also nicht nur Spaß, sondern ist gleichzeitig ein geeignetes Mittel zur Mitarbeiterbindung.

Dient das Winter-Incentive als Rahmenprogramm für eine Strategieveranstaltung, so bietet es sich an, Module zu wählen, die die inhaltliche Thematik des Strategiemeetings aufgreifen und weiterentwickeln. Die Umsetzung der vorgestellten Strategie lässt sich beispielsweise bei einem winterlichen Geo-Caching erarbeiten, bei dem zwei Teams mit Lawinensuchgeräten im Schnee nach den verborgenen Schätzen suchen, die ihnen hilfreiche Hinweise für die Strategieumsetzung geben.

Teamentwicklung im Winter

Ein Winter-Incentive mit gemeinsamen Aktivitäten wie der Schneeballweitwurf oder ein Schlittenhundrennen lässt sich leistungsorientiert gestalten, sofern der sportliche Wettbewerb im Team im Vordergrund stehen soll. Die Autorin stellt in ihrem Artikel jedoch auch heraus, dass Winter-Incentives auch hervorragend geeignet sind, um Soft Skills wie Teamfähigkeit und Kooperation im Team zu stärken.

Je nachdem, in welchen Rahmen die winterlichen Aktivitäten eingebettet werden, können sie zu unterschiedlichen Resultaten führen. So können die gleichen Aktivitäten mit einer etwas anderen Einführung auch der Förderung des Teamgeists und die Kooperation untereinander dienen.

Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten für ein Winter-Incentive

Als besonders geeignetes Beispiel für die Förderung des Teamgeists während eines Winter-Incentives gilt der Iglubau. Ein selbst gebautes funktionstüchtiges Iglu ist nicht nur ein Symbol für eine gelungene Teamarbeit, sondern bietet gleichzeitig die Gelegenheit zu einem besonderen Erlebnis, das allen Teammitgliedern noch lange im Gedächtnis bleibt: der Übernachtung in „ihrem“ Iglu.

Weitere Gestaltungsmöglichkeiten stellt die Autorin im Leitartikel „Mitarbeiterbindung durch Winter-Incentives“ der Novemberausgabe des HR-Magazins vor. Dieser steht zum Download zur Verfügung: Mitarbeiterbindung durch Winter-Incentives.

Wenn Sie sich mit einem Experten über Ihr Winter-Incentive austauschen möchten, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu uns auf.

Die WOLF Outdoor Trainer unterstützen Unternehmen mit hoch wirksamen handlungs- und erlebnisorientierten Outdoor Trainings, Outdoor Teamtrainings, Outdoor Incentives und Outdoor Events.