30 Jahre Erfahrung Outdoor Trainings

« Zur Artikelübersicht

Pferdecoaching - Coaching mit Pferden

Pferdecoaching: Impuse für Verhalten

Pferdecoaching: Impuse für Verhalten

Pferdecoaching – was ist das eigentlich? Was bewirkt das pferdegestützte Coaching?

Erleben Sie Pferde hautnah, lassen Sie sich verblüffen von den ungeahnten Fähigkeiten der vierbeinigen Coachs. Erfahren Sie, warum Pferde sich so gut als Coachs eignen. Und warum auch Führungskräfte viel aus dem Pferdecoaching mitnehmen können.

Pferde erfassen die menschliche Körpersprache in Sekundenschnelle und spiegeln das Verhalten des Menschen unmittelbar und authentisch wider. Diese Eigenschaften der Pferde werden deutschlandweit sowie in vielen anderen Ländern beim Pferdecoaching genutzt, um Menschen zu sensibilisieren und im Bereich der Soft Skills zu stärken.

Was ist Pferdecoaching?

Beim Pferdecoaching lernen die Teilnehmer, mithilfe der Pferde eigene Verhaltensmuster aufzudecken, die eigene Persönlichkeit und ihre innere Einstellung zu hinterfragen sowie zu erkennen, was davon beim Gegenüber ankommt. Als wertfreie und verschwiegene Coachs helfen die Pferde den Menschen dabei, eingefahrene Verhaltensmuster zu verändern.

Pferdecoaching eignet sich insbesondere als nachhaltig wirkendes Instrument für die Optimierung in den folgenden Bereichen: Führung, nonverbale Kommunikation, Zusammenarbeit, Motivation sowie in der Persönlichkeitsentwicklung. Dazu zählen die Stärkung der Eigen- und Fremdwahrnehmung, authentisches Auftreten, Selbstvertrauen, Selbstbehauptung, Vertrauen, Empathie, Verantwortungsbewusstsein, Rücksichtnahme sowie die Befähigung, Grenzen zu setzen und sich zu behaupten.

Warum Pferde als Coaches?

Pferde sind als Flucht– und Herdentiere darauf angewiesen, kleinste Verhaltensweisen ihres Gegenübers blitzartig zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren. Sie nehmen die gecoachte Person anhand ihrer Körpersprache wahr. Dabei lassen sich nicht von Titeln oder Kleidung blenden. Was sie im Hier und Jetzt wahrnehmen, spiegeln die Pferde unmittelbar durch ihr eigenes Verhalten wieder.

Der Pferdecoachee und sein Coach

Der Pferdecoachee und sein Coach

Dies ermöglicht der gecoachten Person, sich selbst besser zu erkennen. Dem Coachee bietet sich daher die Chance, seine Einstellung zu verändern und dies durch eine klare Körpersprache und authentisches Verhalten zum Ausdruck zu bringen. Das Pferd reagiert wiederum direkt auf diese Veränderungen und macht den Erfolg dadurch unmittelbar erfahrbar.

Wer profitiert von einem Pferdecoaching?

Diese Erkenntnis und das hierbei entstehende Vertrauen zwischen Mensch und Pferd setzen Emotionen frei, die lange nach dem Pferdecoaching noch andauern. Dies verleiht dem Pferdecoaching eine Kraft, die nachhaltig wirkt. Pferdecoaching eignet sich daher für alle, die ihre Kompetenzen im Bereich der Soft Skills stärken wollen – sei es privat oder für den Beruf.

Daneben wird das Pferdecoaching oft eingesetzt, um Führungskräften die Möglichkeit zu bieten, ihr Führungsverhalten zu hinterfragen und zu optimieren. Genauso eignet es sich aber auch für Mitarbeiter, die durch ihren Umgang mit Kunden darauf angewiesen sind, gute Beziehungen zu diesen aufzubauen und zu pflegen.

Was nehmen Sie vom Pferdecoaching mit?

Wir Menschen können beim Pferdecoaching vor allem Authentizität lernen. Personen, die von Burn-Out betroffen sind, haben in einem geschützten Rahmen Gelegenheit, hinter die eigenen Fassaden zu schauen und durch die positiven Erfahrungen beim Pferdecoaching neue Kraft zu schöpfen.

Das Pferdecoaching ist sowohl für Einzelpersonen möglich als auch für kleine Gruppen von bis zu sechs Personen. Die teilnehmenden Personen benötigen keine Reitkenntnisse oder Kenntnisse im Umgang mit Pferden. Das pferdegestützte Training findet am Boden statt in der natürlichen Umgebung der Pferde: Auf der Weide, auf dem Pferdehof oder im angrenzenden Wald.

Wie läuft ein Pferdecoaching ab?

Ihr Pferde-Coach?

Sympathie entscheidet: Ihr Pferde-Coach?

Die Coachees erhalten vor ihrer ersten Begegnung mit den Pferden vom Trainer für pferdegestützte Persönlichkeitsentwicklung eine ausführliche Einweisung in den Umgang mit den Pferden. Wichtig ist auch, sich Zeit zu nehmen, in der Welt der Pferde anzukommen. Dann folgt der spannende Moment: Es geht hinaus auf die Weide zur ersten Begegnung mit der Pferdeherde.

Auf der Weide nehmen Pferd und Mensch miteinander Kontakt auf – eine sehr individuelle Angelegenheit, die sich je nach Persönlichkeit des Menschen und der verschiedenen Charaktere der Pferdecoachs ganz spontan und schnell ereignen kann. Mitunter kann es aber auch länger dauern.

Auswahl des Pferdecoachs

Schließlich wählt der Teilnehmer ein Pferd aus, mit dem er arbeiten möchte. Mitunter bietet sich auch ein Pferd direkt als Coach an. Das passt in der Regel besonders gut, denn die Pferde spüren, welches Thema den Coachee im Inneren berührt.

Pferde-Coaching live

Neue Erfahrungen: Pferde-Coaching live

Nun folgt die eigentliche „Coachingarbeit“ von Mensch und Pferd. Es gilt, das Pferd dazu zu bringen, einem zu folgen – mit oder ohne Seil – anzuhalten oder einen bestimmten Weg zu gehen – auch über Hindernisse. Eine andere Übung ist es, das Pferd dazu zu bringen auf dem Reitplatz im Kreis um den Coachee herum zu gehen oder zu traben. Wie gut dies gelingt, hängt davon ab, wie klar der Coachee durch seine Körpersprache und Energie dem Pferd zeigt, was es tun soll.

Der Pferdetrainer als „Übersetzer“

Während des Coachings durch den vierbeinigen Coach werden die Coachees auch von einem Trainer begleitet. Der Pferdetrainer beobachtet am Rande stehend das Geschehen. Dabei „übersetzt“ er zuweilen die Reaktionen der Pferde auf das Verhalten der Coachees und gibt den Coachees Tipps, wenn es beim Pferdecoaching zunächst nicht ganz so optimal klappt.

Oft sind es nur das Innehalten und das Sich-bewusst-Werden, was zu Änderungen in der Körperhaltung und im Verhalten gegenüber dem Pferd führen. Beim Pferdecoaching unterstützt der Pferdetrainer die Coachees vom Rande aus: Beispielsweise beim Abbau von Ängsten gegenüber diesem starken, sanftmütigen Tier und beim Aufbau von Vertrauen zwischen Pferd und Mensch. Der Coachee lernt, wie das Pferd durch klare Anweisungen und den gezielte Einsatz von Energie versteht, was es tun soll und kann dann diese Signale unmittelbar umsetzen.

Pferdecoaching: Authentische Führung

Pferdecoaching: Klare, authentische Führung

Vom Pferdecoaching nachhaltig profitieren

Zu erleben, wie durch kleine Verhaltensänderungen das Pferd plötzlich bereitwillig dem Coachee folgt oder ohne Longe oder Peitsche im Kreis zu traben beginnt, ist eine faszinierende Erfahrung. Sie wirkt noch lange nach.

Wer selbst erlebt hat, wie sein Pferdecoach genau da ansetzt, wo eine positive Veränderung besonders wertvoll und hilfreich ist und wie das Pferd seinen Coachee auf dem Weg zu einer Verbesserung unterstützt, geht nachhaltig gestärkt aus dem Pferdecoaching wieder in den beruflichen Alltag.

Wenn Sie mehr über die Möglichkeiten des Pferdecoachings erfahren möchten, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu uns auf.

Links:

1. European Outdoor Training Center | Kurz und bündig
product image
Bewertung
1star1star1star1star1star
User-Bewertung
5 based on 10 votes
Bezeichnung
Pferdecoaching
Preis (netto)
EUR ab 500.00

Die WOLF Outdoor Trainer unterstützen Unternehmen mit hoch wirksamen handlungs- und erlebnisorientierten Outdoor Trainings, Outdoor Teamtrainings, Outdoor Incentives und Outdoor Events.